• Dialog Nr. 55: Der Schriftsteller Adolf Muschg

    Was mir heilig ist Der Schriftsteller Adolf Muschg im Gespräch mit dem Theologen Christoph Gellner am 11. Febuar 2019, 14:00-17:00 im Romerohaus, Luzern «So hat die Aufklärung auf unserer Seite der Welt immer weniger christlichen Glauben übrig gelassen. Von der Heilsgeschichte sind nur ein paar Requisiten fürs Gemüt stehengeblieben, etwa die Krippe zu Bethlehem. Wie…

  • Dialog Nr. 54: Der Maler Max Rüedi

    …im Gespräch mit seiner Frau Griete Rüedi-Matthes Im Haus des Künstlers in Zürich am 29. Oktober 2018 Treffpunkt um 13.15 unter Niki de St. Phalles Engel in der Bahnhofshalle. Bitte um Anmeldung bis zum 19. Oktober an josef.estermann@comundo.org Die Veranstaltung musste aus Gesundheitsgründen des Künstlers abgesagt werden. Wer ihn persönlich besuchen möchte, ist eingeladen, mit…

  • Was mir heilig ist (Dialoge 54-59)

    Was mir heilig ist Persönlichkeiten aus Kunst und Literatur im Gespräch mit Theologinnen und Theologen In der Reihe 18/19 gehen die fünf Dialoge des Forums für Offene Katholizität (FOK) der sehr persönlichen und zugleich ausgesprochen öffentlichen Frage nach, was uns eigentlich heilig ist. Persönlichkeiten aus der bildenden Kunst, Literatur, Musik und der Architektur stellen sich…

  • Interview zum Jubiläum

    Der 50. Dialog wurde mit einem Jubiläumsapéro gefeiert und bot eine Gelegenheit zur Standortbestimmung: Interview von Vera Rüttimann mit Erwin Koller

  • Dialog Nr. 48: Aus Überzeugung oder Opportunität? Die Werte der C-Parteien

    Am 30. Oktober 2017 von 14.00 bis 17.30 im Romerohaus Luzern Wie wollen wir dem Fremden begegnen und Zugewanderte integrieren, wenn wir selbst kaum mehr wissen, woher wir kommen, wer wir sind, was uns wichtig und wertvoll ist? So fragt der Präsident der EVP Schweiz. Eine Antwort findet sich in einem Referat von Pfr. Alfred Aeppli.…